Sie sind hier: Presse » 

Ehrenamtliche Sprachtrainerinnen und Sprachtrainer gesucht

Team des Asylbewerber-Sprachtrainings soll ausgebaut werden

Die Bilder zeigen jeweils die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Sprachtrainings für Asylbewerber, die Leiterin der DRK Migrationsberatung Gaby Schüssler, sowie die Sprachlehrer Stefan Kunz und Ulrike Ludwig.

Für das Team der Sprachtrainer für Asylbewerber sucht das DRK in der Begegnungsstätte in Heppenheim ehrenamtliche Lehrerinnen und Lehrer. Asylbewerber leben oft schon lange in Deutschland, bis sie einen Integrationskurs besuchen können. Viele von ihnen sind sehr motiviert sich in Deutschland zu integrieren. Ohne Sprachkenntnisse wir dies aber erschwert.
Die Migrationsberatung des Deutschen Roten Kreuzes bietet seit 2011 eine kostenfreie Möglichkeit, die deutsche Sprache zu erlernen,  um Migranten und Flüchtlingen den Start in Deutschland zu erleichtern. Um eine individuelle Sprachförderung zu ermöglichen, gehen die ehrenamtlichen Kräfte differenziert auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse der Kursbesucher ein.  Die meisten Teilnehmer/innen der Kurse kommen aus Syrien, Eritrea, Irak, Iran, Somalia oder Pakistan. Für sie bedeutet das Sprachtraining eine gute Vorbereitung auf den Integrationskurs. Die Möglichkeit diesen mit B1 Niveau abzuschließen steigt durch die regelmäßige Teilnahme.
Die Kursteilnehmer sind ausnahmslos Sprachanfänger. Daher kommt es in den Kursen weniger auf die Vermittlung grammatikalischer Kenntnisse an, als auf die Unterstützung der Teilnehmer*innen bei der Wortschatzbildung und dessen Erweiterung durch die Kursleiter.

Das Team der Sprachtrainer, Ulrike Ludwig, Stefan Kunz und Gaby Schüßler sucht dringend Mitstreiter. Da es vorrangig um die Vermittlung von Grundlagen geht, sind keine besonderen Vorkenntnisse wie ein Lehramtsstudium o.ä. erforderlich. Das Sprachtraining findet montags und donnerstags von 15:00 - 17:00 Uhr in der DRK Begegnungsstätte statt.
Wenn geeignete Sprachtrainer gefunden werden, würde das DRK sein Angebot gerne um einen Alphabetisierungskurs erweitern. Er soll auch den Menschen, die in ihrem Heimatland nie die Möglichkeit hatten eine Schule zu besuchen, einen Zugang zu unserem Arbeitsmarkt erleichtern


Information: Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Gaby Schüßler, DRK Begegnungsstätte, Werlestraße 5 in Heppenheim, Tel: 06252-689175 oder per Mail: Gaby.Schuessler@drk-hp.de.

23. Februar 2018 12:17 Uhr. Alter: 112 Tage