Sie sind hier: Wir / Gemeinschaften / Bereitschaften

Ansprechpartner

Herr
Christian Pachner


Telefon:
06252 - 7004-38

Frau
Petra Reif

Telefon:
06252 - 7004-16

Mail:
Ehrenamt[at]drk-bergstrasse[dot]de

FAX:
06252 - 7004-25

Die Bereitschaften

Die Bereitschaften

Nach einem Verkehrsunfall oder einer großen Katastrophe, nach einem Hitzeschlag auf dem Straßenfest oder einem Schwächeanfall auf dem Musikkonzert – überall können sich die Menschen auf unsere Bereitschaft verlassen.

Die Bereitschaften sind zahlenmäßig die größte der fünf Rotkreuzgemeinschaften. Ursprünglich für den Zivil- und Katastrophenschutz ins Leben gerufen sind ihre Aufgaben heute wesentlich vielfältiger.

Bei Unfällen arbeiten die Bereitschaften eng mit den Feuerwehren und anderen Rettungsdiensten zusammen. Auf Großveranstaltungen trifft man unsere ehrenamtlichen Helfer als unermüdliche Partner für den Fall der Fälle. Aber auch abseits von akuten Notsituationen sind die Bereitschaften stets im Einsatz: Beispielsweise als Organisatoren der Blutspendetermine  in Kooperation mit dem Blutspendedienst oder bei der Kleidersammlung.

Alles in allem kann man die Bereitschaften mit ihrer Vielzahl an Betätigungsfeldern als das „Rückgrat“ des DRK bezeichnen. Jeder ab 16 Jahren ist hier herzlich willkommen, seine persönlichen Stärken und Fähigkeit in den Dienst unserer Arbeit zu stellen.

Bei jeder Art von Aufgabe legen wir natürlich viel Wert darauf, unsere Ehrenamtlichen für die einzelnen Bereiche aus- und weiterzubilden und sie an unserem technischen Gerät zu schulen.

Aufgaben

Unsere Bereitschaften sind auf alle Arten von Notfällen und Großeinsätzen vorbereitet. Über die ursprüngliche Aufgabe des Katastrophenschutzes hinaus sind ihre Kompetenzen und Leistungen besonders seit dem Ende des Kalten Krieges gewachsen.
Die Ehrenamtlichen der Bereitschaften kümmern sich um die kleinen und großen Notfälle. Ob vorbeugend durch die Erste Hilfe-Ausbildung der Bevölkerung, begleitend durch die Betreuung von Großveranstaltungen oder eingreifend durch die Versorgung von Verletzten nach einem Verkehrsunfall, die Helfer sind unermüdlich im Einsatz. Aber auch nachsorgend haben sie alle Hände voll zu tun: Sie helfen Betroffenen durch psychologische Betreuung.

Bei Notfällen, in denen Personen verschüttet werden, sind die feinen Spürnasen unserer Rettungshundestaffel gefragt.

Die Bereitschaften unterstützen bundesweit die mobilen Blutspendezentren des DRK. Diese sind ebenfalls auf das Engagement unserer Ehrenamtlichen angewiesen.

Welche Aufgaben außerdem von den Bereitschaften übernommen werden und wie Sie sich am besten einbringen können, erfahren Sie im Servicecenter-Ehrenamt oder direkt in einem unserer Ortsvereine.

Organisation

Bei großen Unfällen und Katastrophen baut das DRK auf die Einsatzeinheiten der Bereitschaften.

Verletzte Personen werden von der Sanitätsgruppe versorgt. Sie arbeitet in der Regel mit Notärzten, der Feuerwehr und anderen Rettungseinheiten zusammen, um eine optimale Versorgung der Opfer zu gewährleisten.

Die Betreuungsgruppe versorgt die nicht körperlich Verletzen. Sie kümmert sich um andere vom Unglück betroffenen Personengruppen, indem sie diese mit dem Notwendigen versorgt und psychologisch betreut.

Für die Logistik aller Einsätze zeigt sich die Gruppe Technik und Sicherheit, verantwortlich. Technische und medizinische Geräte werden von ihr aufgebaut und installiert, gleichzeitig überwacht sie die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften.

Neben der Einsatzeinheit für den akuten Notfall gibt es innerhalb der Bereitschaften diverse Fachbereiche und Fachdienste für die vielfältigen Aufgaben: den Fernmeldedienst, das Kreisauskunftsbüro...

Mit kleinen Unterschieden in den Aufgabenfeldern findet man die Bereitschaften kreisweit in den Ortsvereinen.

Unsere 25 Ortsvereinigungen im Überblick

Blau angezeigte Ortsvereinigungen haben eine eigene Homepage, welche durch "klick" angezeigt werden können.

Eine Untergliederung der Ortsvereine sind die Bereitschaften, welche in den unterschiedlichsten Fachbereichen tätig sind.

Fachdienste in unserem Kreisverband:

  • ABC-Schutz
  • Betreuungsdienst
  • Blutspende
  • Fernmeldedienst
  • Katastrophenschutz